ende
0
In Geburtssteine

Geburtssteine Oktober | OPAL & TURMALIN

Im goldenen Oktober dreht sich bei uns alles um zwei ganz besonders faszinierende Edelsteine: den Opal und den Turmalin.

Opale sind vor allem aufgrund ihres facettenreichen Farbspieles sehr beliebt – bunte Farbblitze, die sich je nach Betrachtungswinkel verändern und so nur bei Opalen auftreten.„Er hat das zarte Feuer des Karfunkels, das glänzende Purpur des Amethyst, das prächtige Meergrün des Smaragdes, das goldene Gelb des Topas, das tiefe Blau des Saphirs, so dass alle Farben in wunderbarer Mischung zusammen glänzen“, beschrieb der römische Gelehrte Plinius der Ältere den Opal.

Denn schon in der Antike wurde dieser Edelstein als besonders wertvoll geachtet. Angeblich kam sein buntes Farbspiel dadurch zustande, dass die Götter dem Opal, nachdem sie alle anderen Edelsteine erschaffen hatten, von jedem einen Teil abgaben. Man könnte den Opal also guten Gewissens als eine Art „Best of“ aller Edelsteine betrachten. Apropos betrachten: wenn wir einen Opal nur anschauen, wirkt sich das schon wohltuend auf unsere Seele aus. Man sagt dem Stein nach, dass er seinen Träger mit sich selbst in Einklang bringt und den Glauben an sich selbst steigert. Außerdem soll er dadurch auch dabei helfen, die wahre Liebe zu finden – denn die findet man ja bekanntlich erst dann, wenn man mit sich selbst zufrieden und im Einklang ist.

Ob das stimmt, können wir natürlich nicht garantieren – aber wir können garantieren, dass unser zweiter Monatsstein, der Turmalin, ebenfalls ein Edelstein zum Verlieben ist. Er vereint zwar nicht alle Farben des Regenbogens, kommt aber in über 50 unterschiedlichen Farbnuancen vor – von leuchtendem Grün bis hin zu knalligem Pink. Daher leitet sich der Name Turmalin auch vom singhalesischen Wort „Turamali“ ab, was „Stein in gemischten Farben“ bedeutet. Er steht übrigens für das 8. Hochzeitsjubiläum, eignet sich also auch perfekt als Geschenk zum 8. Hochzeitstag, nachdem man das „verflixte 7. Jahr“ erfolgreich gemeinsam überstanden hat. Bei den Griechen und Ägyptern der Antike symbolisierte er außerdem Selbstvertrauen und Durchhaltevermögen. Der schwarze Turmalin, auch unter dem Namen Schörl bekannt, soll sogar einer der stärksten Schutzsteine überhaupt sein, wenn es darum geht, negative Energien abzuwenden.

Bevor ich nun aber noch viel mehr erzähle, mach Dir am besten selbst ein Bild und entdecke hier alle neuen Designs, die ich mit Opalen und Turmalinen für die Oktober-Mini-Kollektion entworfen habe. Welcher der beiden Steine ist Dein Favorit? Ich freue mich schon sehr auf Dein Feedback!